Pierre Grobitzsch erkämpft Bronze im Doppel

Bei den Landesmeisterschaften der Damen und Herren in Brandis erkämpfte Pierre Grobitzsch vom ESV Lok Zwickau zusammen mit Chris Ullmann (Gornsdorf) im Doppel eine Bronzemedaille. Nach einem Freilos bezwangen sie Mindergasov/Nack (Dresden-Mitte) mit 3:0. Nach einem 3:2-Erfolg gegen Heinichen/Kurkowski (TTC Holzhausen) stand man im Halbfinale und hatte Bronze sicher. Gegen das Bautzener Spitzendoppel Engert/Müller musste sie sich allerdings mit 0:3 geschlagen geben. Während im Einzel Thomas David und Enrico Müller (beide Zwickau)  in der Vorrunde ausschieden, erreichten neben Grobitzsch auch Friedrich Sacher (Zwickau) und Thomas Hornbogen (SV Sari) die Endrunde. Auch hier spielte Grobitzsch stark, besiegte Felix Becker (Holzhausen) und Müller (Bautzen). Erst gegen Meinel (Holzhausen) schied er im Viertelfinale aus. Für Hornbogen und Sacher war im Achtelfinale Endstation.

Bei den Damen kamen die Lok-Spielerinnen Vanessa Göhler, Nadine Baumann und Julia Weigel nicht über die Vorrunde hinaus. Im Doppel verpassten Göhler/Baumann eine Medaille knapp, sie verloren im Viertelfinale gegen Brand/Fricke (Rapid Chemnitz) mit 1:3.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.