Ben Seifert und Julian Friedl holen beim LEM Bronze im Einzel

Sehr erfolgreich verlief der Auftritt der Zwillingsbrüder Ben und Erik Seifert vom SV Sari bei den Landesmeisterschaften der Schüler A in Brandis. Im Doppel hatten beide zunächst ein Freilos, im Viertelfinale  bezwangen sie Zuckerriedel/Sommerfeld vom TTC Holzhausen mit 3:1. Durch einen 3:0-Sieg gegen Oehme/Lepski (Freiberg/Pactec/Dresden) erreichten sie das Endspiel. Hier mussten sie die Überlegenheit von Noack/Koschmieder (Dresden-Mitte/Horken Kittlitz) anerkennen, konnten sich aber über die Silbermedaille freuen.

Der Einzelwettbewerb wurde zunächst in Vorrundengruppen ausgetragen. Ben Seifert gewann alle drei Spiele mit 3:0 und zog souverän in die Hauptrunde ein. Diese erreichte Erik mit einem zweiten Gruppenplatz ebenso. Mit einer knappen 3:4-Niederlage gegen Felix Lepski musste er sich im Achtelfinale aus dem Wettbewerb verabschieden. Ben bezwang nach einem Freilos Benno Oehme mit 4:0. Im Halbfinale traf er auf den späteren Turniersieger Koschmieder und zog mit 1:4 den Kürzeren. Damit konnte sich Ben über den dritten Platz freuen.

 Beim gleichen Wettbewerb der Schüler C in Lengenfeld erkämpfte sich Julian Friedl vom SV Remse zwei Bronzemedaillen. Im Doppel war er mit Marvin Seidler (MSV Bautzen) bis ins Halbfinale gekommen. Hier zogen sie gegen Görke/Bielig (SC Riesa) den Kürzeren. Auch im Einzel erreichte Friedl das Halbfinale, wo er gegen Turniersieger Florian Kaulfuß (TSV Graupa) ausschied und somit Platz drei belegte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.