Trauer um Heinz Kunzmann

Wir trauern um den Mitbegründer, ehemaligen Vorsitzenden, langjährigen Trainer und Spieler, Sportfreund

                    Heinz Kunzmann

der Anfang April im Alter von 94 Jahren verstorben ist.
Mit besonderem Engagement hat er vielen Generationen von Tischtennisspielern die sportlichen Werte und Freude am Tischtennis vermittelt. Seine unermüdliche Arbeit schaffte die Voraussetzungen für unsere zahlreichen sportliche Erfolge. Der Aufstieg der Herren- und auch der Damenmannschaft in die höchsten Spielklassen, sowie Einzeltitel im Kinder- bzw. Jugendbereich sind stellvertretend zu nennen.
Unser Verein wurde damit weit über Sachsen hinaus bekannt.
Er bleibt uns stets ein Vorbild für eine unermüdliche ehrenamtliche Arbeit und sportlich aktives Leben bis ins hohe Alter.
Wir alle haben Heinz sehr viel zu verdanken und werden sein Andenken stets in Ehren halten.

SV Heinrichsort/Rödlitz
Abteilungsleiterin Tischtennis
Elke Herzog

Trauer um Dieter Sedlak

Die Mitglieder der Abteilung Tischtennis des Post SV Crimmitschau trauern um ihren Sportfreund

Dieter Sedlak

welcher am 19.04.19, kurz vor seinem 67. Geburtstag, nach schwerer Krankheit, verstorben ist.

Wir verlieren mit ihm einen aktiven, stets einsatzbereiten, in unserer Nachwuchsarbeit sich engagierten und von  Allen geschätzten Tischtennisspieler unseres Vereins.

In unserem TT-Kreisverband war er aktiv als Staffelleiter der 1. Kreisklasse west tätig, eine Aufgabe welcher er mit sehr viel Freude nachgekommen ist und welche er bereits bei Eintritt seiner Krankheit gegen Ende vorigen Jahres sehr vermisst hat.

Er wird uns lange in Erinnerung bleiben und wir werden seine Einsatzbereitschaft für unseren TT-Sport ein ehrendes Andenken bewahren.

Reinhard Bauer
Abteilungsleiter Tischtennis
Post SV Crimmitschau e.V.


SG Vielau 07 3 ist neuer Kreispokalsieger

Die SG Vielau 07 3 ist neuer Kreispokalsieger. In der Besetzung Andreas Görler, Marco Rosenberger und Lennert Golubski konnten sie sich gegen den SV Rotation Langenbach (Andre Sura-Füßl, Detlef Hermann und Michael Knosalla) mit 4:1 und gegen den SV Sachsenring Hohenstein-E. 6 (Frank Mäßig, Niclas Piechotta und Heinz Kiel) mit 4:0 durchsetzen. Den zweiten Platz belegte der SV Rotation Langenbach der sich gegen SV Sachsenring Hohenstein-E. 6 mit 4:1 durchsetzen konnte.
Herzlichen Glückwunsch.

„Oldies“ des KFV mit erfolgreichem Auftritt in Brandis

Die Seniorinnen und Senioren des KFV Zwickau haben den Landeseinzelmeisterschaften in Brandis insgesamt 11 Medaillen erkämpft. Sachsenmeister im Einzel der AK 60 wurden Petra Büchler (ESV Lok Zwickau) bei den Seniorinnen und Thomas Polheim (SG Vielau 07) bei den Senioren. Im Doppel der Seniorinnen 40 sicherte sich Nicole Fricke (ESV Lok Zwickau) zusammen mit Anja Täubner (TTC Freital) den Titel. Sachsenmeister im Doppel der Senioren 60 wurden Thomas Polheim und Wolfgang Umbescheidt (SV Dresden-Mitte) sowie bei den Senioren 75 Wolfgang Schmidt (SV Remse) gemeinsam mit Dietmar Polte (SV Eckertsberg). Eine Silbermedaille erkämpfte sich Torsten Kunz (SG Vielau 07) im Einzel der Senioren 40. Die fünf Bronzemedaillen erkämpften Wolfgang Schmidt im Einzel der Senioren 75, Torsten Kunz/Francis Weißbach (SV Dresden-Mitte) im Doppel AK 40, Frank Hartig/Uwe Roth (SV Remse) im Doppel AK 60, Heinz Goldschadt/Frieder Heinritz (SV Sachsenring/ESV Lok Zwickau) im Doppel AK 75 sowie Petra Büchler mit Monika Brüning (TTSV Handwerk Tannenberg) im Doppel der Seniorinnen 60. Allen Medaillengewinnern Herzlichen Glückwunsch !

Vorranglisten 5 U18 und 6 der Herren ausgespielt

Etienne Rampel vom ASV Zwickau hat die VRL 5 U18 für sich entschieden. Mit 8:0 Punkten setzte er sich vor Vereinskamerad Thomas Mokk (7:1) und Maximilian Unger (SV Muldenthal Wilkau-Haßlau, 6:2 ) durch.

Bei leider nur sieben Teilnehmern der VRL 6 der Herren siegte Torben Golubski (SG Vielau 07) mit 6:0 Punkten. Den zweiten Platz belegte Arain Böhm (SV Muldenthal Wilkau-Haßlau) mit 6:1 Punkten. Dritter wurde Noel Raab (ESV Lok Zwickau, 4:2 Punkte).